Mo Kilders: „Summer in the city“

Ausstellung vom 28. Juli bis zum 18. August 2019

Vernissage: 28. Juli 2019, 11.00 Uhr.
Einführung in die Ausstellung: Dr. Heidrun Wirth (Kunstjournalistin).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, zu der Vernissage zu kommen oder sich die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Kunstraums anzuschauen.

Öffnungszeiten: Do – Fr 16 – 19 Uhr, Sa – So 10 – 13 Uhr

Kilders1   Kilders2   Kilders3   Kilders4 

Urbane Territorien sind das Thema der Werkreihe „SUMMER IN THE CITY“ von Mo Kilders. Die seit 2012 entstandene Serie klein- und großformatiger Gemälde zeigt unspezifische Gegenden der Großstadt, die durch Gehwege, Unterführungen und Straßenmarkierungen als öffentlicher Raum charakterisiert sind. Vereinzelte Menschen bevölkern die neutrale städtische Umgebung, ihre Bewegungen weisen auf einen zeitlich knapp begrenzten Aufenthalt hin. Es sind Ausschnitte symptomatischer Situationen an alltäglichen Schauplätzen im alltäglichen Rhythmus. Diese zufälligen Momente hat die Künstlerin mit voyeuristischem Blick fotografisch festgehalten. Die Fixierung der Szenen aus der Frontalen, von erhöhtem Standpunkt aus oder aus der Vertikalperspektive intensiviert die Wahrnehmung des inszenierten Zufalls.
Die Bilder stehen in der Tradition der figurativen Malerei. Doch auch Fragmentierung, Deformation und Abstraktion der menschlichen Gestalt sind wie das Spiel mit Bewegungsschärfe, Schärfe und Unschärfe von Schatten typische Stilelemente.

Mo Kilders 1970 – 1971 Studium an der Fachhochschule für Kunst und Design Köln – 1971 – 1975 Studium der Germanistik und Textilgestaltung an der Universität Köln mit 1. und 2. Staatsexamen – seit 2002 Studium der Malerei bei Volker Altrichter und Prof. Thomas Egelkamp an der Kunstakademie Artefact Bonn – 2009 Aufnahme in den BBK – 2013 Abschluss Masterstudium Freie Kunst, Kunstakademie Artefact Bonn – seit 2007 zahlreiche Ausstellungen

+++ Wenn Sie zu den Ausstellungen im Kunstraum eingeladen werden möchten, schicken Sie uns bitte einfach eine Mail: cornelia.nasner@t-online.de +++